Beitraege auf mehrere Seiten aufteilen mit WordPress

Beitrag auf mehrere Seiten aufteilen mit WordPress

7. November 2018

In manchen Fällen erscheint es sinnvoll, lange Beiträge auf mehrere Seiten aufzuteilen. Beispielsweise dann, wenn die Ladezeit durch das Einbinden von Bildern oder anderer Dateien leiden könnte. Oder, wenn der Text einfach extrem lang ist und man den Lesern ein ewiges herunterscrollen ersparen möchte. Jedoch sollte man aus diesen Gründen keinesfalls auf relevante Inhalte verzichten. Stattdessen bietet WordPress die Möglichkeit an, längere Beiträge auf mehrere Seiten aufzuteilen. Um den manuellen Seitenumbruch umzusetzen, wird ein sogenannter Tag den WordPress Texteditor eingefügt.

Seitenumbruch mit dem Nextpage-Tag

Um einen Beitrag auf mehrere Seiten mit WordPress aufzuteilen, kann der Nextpage-Tag verwendet werden. Hierfür ist folgender Befehl im Texteditor an die Stelle einzufügen, an der der Seitenumbruch umgesetzt werden soll.

Alles was nach diesem Befehl folgt, landet auf der nächsten Seite. Achte darauf, dass du dich bei der Eingabe des Codes im Texteditor und nicht im visuellen Editor befindest.

 

 

Je nach Länge lässt sich der Beitrag dadurch auf 2, 3 oder mehr Seiten aufteilen. Nach dem Einfügen des Tags, kannst du selbstverständlich in den visuellen Editor wechseln. Jetzt wird der geplante Seitenumbruch auch hier sichtbar.

 

 

Nach dem Speichern sollte die Seitennavigation unter dem Beitrag erscheinen. Je nach verwendetem WordPress Theme, kann die visuelle Darstellung variieren.

 

 

Noch Fragen? Verbesserungsvorschläge oder Kritik? Ab in die Kommentare damit! Gerne können wir als Agentur auch Hilfestellung bei der Umsetzung leisten von Entwicklung bis Filmproduktion.

 

SIE KÖNNEN SICH BEI UNS BEDANKEN!

Sofern Ihnen der Artikel geholfen hat, können Sie sich mit wenig Aufwand revanchieren!

 

Bitte hinterlassen Sie uns eine positive Bewertung.

 

Falls Sie Fehler entdecken oder ein Artikel unvollständig ist, freuen wir uns über einen Kommentar.

Bewertung erstellen

Kommentare

Sag uns deine Meinung! Jetzt antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.