SEO Inhouse, Agentur oder doch selber machen?

21. November 2018

SEO Inhouse oder besser die SEO Agentur?

Als SEO Agentur werden wir oft gefragt, ob es sinnvoll ist, den kompletten SEO Prozess an eine Agentur abzugeben oder ob man eigene Ressourcen für die Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung stellen sollte. Kein Grund sich die Haare zu raufen!

 

Um diese Frage zu klären sollten wir uns erstmal erstmal genauer die Vor- und Nachteile von Agenturen und Inhouse SEO ansehen. Auch wenn wir eine SEO Agentur sind, beleuchten wir die Frage so neutral wie möglich – aber überzeugen Sie sich selbst.

 

 

Inhouse SEO – der Partner mit Durchblick

 

Vorteile von Inhouse SEO

  • gutes Produktverständnis
  • ausgezeichnete Kontrolle über Arbeitsabwicklung
  • preislich in der Regel deutlich günstiger

 

Nachteile von Inhouse SEO

  • keine anderen Projekte werden betreut
  • nur SEO Tools zur Verfügung, die der Arbeitgeber zur Verfügung stellt
  • Fortbildung wird oft vernachlässigt
  • bei Ein-Mann Inhouse kein Team mit unterschiedlichen Fähigkeiten
  • finanzielles Risiko
  • Abhgängigkeit des Unternehmens

Wie wir sehen, hat ein SEO Inhouse einige Vorzüge zu bieten.

 

 

Die Eigenschaften nochmal ausführlich

Der Mitarbeiter kann sich ausgezeichnet auf Ihre Produkte einstellen und bringt somit praxisnahe Erfahrung mit in die Prozesse ein.

 

Oft sehen wir, beim Content erstellen, wenn die Texte zum Tiefstpreis bei einer Contentplattform eingekauft werden, dass die Texte zwar im Lesefluss und in Rechtschreibung auf Herz und Nieren geprüft wurden, aber durch fehlende Praxiserfahrung inhaltlich falsch oder uninformativ sind. Das wird Ihnen bei der Suchmaschine keine Punkte bringen.

 

 

Das Fachwissen entscheidet

Es bringt nichts Kategorien und Produkte sinnlos mit praxisfernem Content zu füllen und auf bessere Rankings zu warten. Google hat die Möglichkeit und auch die Aufgabe genau zu prüfen, wie Ihr Leser auf Ihre Texte reagiert. Wenn der Leser abspringt und nachdem er Ihren Text gelesen hat, auf die nächste Seite geht, dann beurteilt Google das nicht positiv.

 

Dennoch sollten Sie darauf achten, Ihren Inhouse SEO in Ihren Produkten und auch in Ihrer Marketingstrategie genauestens zu schulen. Damit SEO Inhouse nicht zum Reinfall wird, müssen die Texte einen echten Mehrwert für den Nutzer bieten und auch die Produkte und Aktionen fördern, die Ihnen tatsächlich Umsatz bringen.

 

Werden beispielsweise Keywords optimiert, die Ihnen zwar Traffic bringen aber keinen finanziellen Gewinn, haben Sie viel Geld und Zeit im Ofen verbrannt.

 

Dadurch, dass der SEO Inhouse keine anderen Projekte betreut, als Ihre Webseite, kann er sich mit vollem Einsatz und seiner gesamten Zeit Ihren Inhalten widmen. Diesen Luxus kann die Agentur natürlich nicht erbringen.

 

Dem Inhouse wird oft nachgesagt, er laufe Gefahr an einem Tunnelblick zu leiden und den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen. Das hängt aber wohl vielmehr von der einzelnen Person ab.

 

Wenn der Mitarbeiter in Ihrem Haus tätig ist, können Sie genau mitverfolgen, wieviel an Kapazität der Mitarbeit leistet und welche Arbeitsschritte er vornimmt. Die Arbeit basiert nicht auf Vertrauen, sondern kann genau kontrolliert werden. Auch kann der interne Mitarbeiter seine Kollegen und die anderen Abteilungen schnell schulen und vor Ort unter die Arme greifen.

 

 

Der günstige Mitarbeiter

Die Kosten jemand Inhouse die Suchmaschinenoptimierung betreiben zu lassen sind in der Regel günstiger. Eine SEO Agentur muss nicht nur das Gehalt des Analysten bezahlen, sondern auch Gewinn erwirtschaften und Werbeausgaben wieder reinholen. Dies entfällt für einen internen Mitarbeiter.

 

Außerdem muss sich jemand, der täglich nur Ihre Produkte oder Artikel optimiert, sich nicht stundenlang einlesen und wahrscheinlich auch nicht so lange recherchieren.

 

Trotzdem muss man auch erwähnen, dass ein fest eingestellter Inhouse Mitarbeiter, je nach Vertrag auf mehrere Jahre eingestellt wird und somit ein finanzielles Risiko darstellt. Wenn der “SEO Experte” sich als Fachidiot entpuppt und nicht die gewünschte Leistung erbringt, ist es schwierig, ihn wie eine Agentur zu wechseln.

 

Des Weiteren begibt man sich als Firma nicht nur in Abhängigkeit der Fähigkeiten des SEO´s, sondern läuft auch Gefahr, dass dieser von einem anderen Unternehmen abgeworben wird und sei Fachwissen davon trägt.

 

 

Die Werkzeugwahl – SEO Tools

Je nachdem wie groß Ihr Kapital für SEO Inhouse ist, entschiedet sich auch, welche Tools der Mitarbeiter zur Verfügung hat. Es gibt einige sehr gute kostenpflichtige SEO Tools, welche bei Agenturen Gang und Gebe sind. Bei kleineren Firmen die nicht zum Mittelstand gehören, ist oft nicht mehr Geld da, als für im besten Fall ein Tool.

 

Die besten SEO Tools werden wir in einem weiteren Blogbeitrag vorstellen.

 

Auch in Sachen Weiterbildung bleiben Inhouse SEO´s oft auf der Strecke. Sätze wie “das ist bei mir nicht nötig, ich kann das schon alles” sollten Ihre Alarmglocken aufschrillen lassen.

 

Sicherlich gibt es Grundbestandteile der Suchmaschinenoptimierung, welche sich nicht ständig ändern, trotzdem ist es gewiss, dass ein fachlich kompetenter SEO Analyst sein Fachwissen auch ständig auf dem laufenden halten muss. Ein wenig Netzrecherche und das Lesen der Google News wird hierbei wohl kaum ausreichen.

 

Menschen haben es in der Regel an sich, nicht in allen Gebieten gleich gut zu sein. Ein Inhouse SEO ist auch nur ein Mensch.

 

Und genau hier liegt auch der Nachteil eines einzelnen SEO Inhouse Mitarbeiters. Eine gute SEO Agentur hat in der Regel ein größeres Team, in diesem Team ergänzen sich die Fähigkeiten und Fachgebiete der einzelnen Mitglieder.

 

Der Mitarbeiter leidet als Einzelsupporter der Suchmaschinenoptimierung unter hohem psychischem Druck, da er oft als einziger für gute organische Ergebnisse verantwortlich ist. Mit einem Fehler in der Arbeitsweise und dem damit verbundenen Absturz in der Suchmaschine kann er über Nacht seinen Job verlieren.

 

Vorteile einer SEO Agentur

  • sehr viel Erfahrung
  • beste Ressourcen
  • gutes Netzwerk
  • schnelles Erlangen von Kenntnissen
  • ständige Weiterbildung
  • großer Brainpool

 

Nachteile einer SEO Agentur

  • höhere Konditionen als ein interner Mitarbeiter
  • fehlende Transparenz
  • oft weniger Knowhow zu fachlich relevanten Inhalten

 

Vorzüge und Eigenheiten der SEO Agentur erklärt

Wenn Sie bis eben noch dachten, dass der hausinterne Mitarbeiter das Rennen macht, dürften Sie spätestens jetzt merken, dass die Entscheidung, welche Strategie festgelegt wird, nicht so einfach ist.

 

 

Reichtum an Wissen und Werkzeugen

Die SEO Agentur hat extrem viel Erfahrung in der Praxis. Die Einblicke in unterschiedliche Branchen und die Auswertung diverser Seiten, kann man mit reiner Theorie nicht ausgleichen.

 

Wenn von einem Inhouse Mitarbeiter lediglich ein Projekt betreut wird und man hier praktisch ein enorme Zeit abwarten muss, bis Ergebnisse erlangt werden, hat die Agentur Unmengen an Daten, die ständig ausgewertet werden können.

 

Auch bei den Tools liegt die Agentur im Normalfall stark im Vorteil. Die Agentur hat diverse SEO Werkzeuge, welche uneingeschränkt eingesetzt werden können. Diese Ressourcen sind zwar kostspielig aber liefern einen klaren Wettbewerbsvorteil.

 

 

Die Teamworker

Eine alteingesessene SEO Agentur hat bereits die Zeit gehabt ein großes Netzwerk aufzubauen, welche viele Vorzüge mit sich bringen können. Es besteht nicht nur Kontakt zu Webseitenbetreibern mit Satellitenpages, Foreninhabern und eifrigen Bloggern, sondern auch zu anderen fachkundigen Experten. Es erfolgt ein ständiger Austausch an Wissen.

 

Auch die Vielzahl an Mitarbeitern bringen am Ende gute Ergebnisse. Viele Gehirne bringen mehr Leistung. Sicher kann der ein oder andere Kritiker jetzt auf den Stammtisch klopfen und sagen, viele Köche verderben den Brei. Das stimmt in diesem Fall aber nicht.

 

Jedes SEO Team-Mitglied bringt seine beste Fähigkeit mit in die Arbeit ein. Der eine ist der geborene Analyst, der andere ein ungeahnter Kreativschreiber, der nächste ist ein echter Programmierfreak. Am Ende erhalten Sie das beste aller Talente.

 

 

Der Blick in die Kristallkugel

Durch den Einblick in die vielen Projekte kann die Agentur bei Änderungen im Algorythmus der Suchmaschine bei anderen Kunden schnell reagieren. Ein Update in den Suchkriterien ist schnell passiert und kann einen eiskalt erwischen.

 

Wenn der Inhouse SEO betroffen ist, kann dieser noch so ordentlich strampeln, wenn er nicht weiß, woher der Wind weht. Hier ist die Sternstunde der Agentur. Diese wird sofort erkennen, welche Kunden betroffen sind und welche nicht. Somit kann hier schnell agiert und ausgewertet werden. Wenn man weiß, wo der Schaden liegt, kann man ihn in der Regel auch beheben.

 

Auch die fortlaufende Weiterbildung gibt den nötigen Boost, den ein SEO Experte braucht. Hier wird nicht nur Networking betrieben und fleißig die neuesten SEO Regeln erlernt, sondern es gibt als positiven Nebeneffekt einen ordentlichen Motivationsschub noch besser zu werden.

 

 

Eine Frage des Preises

Auch wenn die Konditionen für eine SEO Agentur auf den ersten Blick erst einmal teurer wirken, sollte man hier den richtigen Blickwinkel ansetzen. Wofür haben Sie die SEO Agentur engagiert? Für die Recherche von Texten oder das Prüfen der technischen Eigenschaften.

 

Sie müssen hier auf Details achten, wieviel kosten die einzelnen Arbeitsstunden? Wird jede Leistung zum gleichen Preis abgerechnet? Wie flexibel ist die Vertragsdauer? Bindet die Agentur mich in einen jährlichen Vertrag?

 

Auch wenn Sie erstmal lediglich am Content feststellen, was die Agentur gerade für Sie produziert oder optimiert, so dürften Sie bei einer seriösen Agentur immer einen Report bekommen, was alles unternommen wurde, um Ihre Webseite voranzubringen. Auch mit wenig Fachverständnis kann man hier ziemlich klar sehen, ob die Arbeitseinstellung positiv ist.

 

Achten Sie bei der Wahl der SEO Agentur unbedingt darauf, dass vorher ein fest definierte Aufgabe mit der Angabe der Arbeitsstunden festgehalten wird. Ansonsten ärgern Sie sich hinterher, wenn vereinbarte Ziele und Leistungen nicht eingehalten werden.

 

Natürlich kennt keiner Ihre Produkte so gut wie Sie. Auch wenn Sie kein Schreibass sind, haben Sie in Ihrer beruflichen Laufbahn so viel Fachwissen erlernt, dass auch durch aufwendige Recherche nicht wiedergegeben werden kann.

 

 

Unser Fazit zu SEO Inhouse gegen Agentur

Grundsätzlich kann man sagen, wenn Sie

 

  1. sich ausbilden lassen im Thema Suchmaschinenoptimierung
  2. genügend Zeit haben Inhalte zu recherchieren und Content zu erstellen, sowie sonstige relevante Leistungen zu erbringen
  3. Talent im Schreiben haben und ein Händchen für Webseiten
  4. genügend Kapital haben, um ein professionelles SEO Tool zu finanzieren

sollten Sie auf den Zug “selber machen” aufspringen. Gerne beraten wir Sie hierzu kostenlos, sprechen Sie uns einfach an.

 

Wenn die vorher genannten Gegebenheiten nicht vorhanden sind und für Sie eigentlich nur der SEO Inhouse oder Agentur in Frage kommt, sollte Sie diese Entscheidung genauestens überdenken.

 

Je nachdem, welches Budget Sie als Investition in Ihr Webprojekt vorgesehen haben, so unterschiedlich fällt auch unser Ratschlag aus.

 

Die beste Strategie ist wahrscheinlich mindestens einen Inhouse Mitarbeiter einzustellen und eine gute SEO Agentur zu konsultieren.
Ihre eigene Leistung bleibt hierbei aber – egal ob Sie wollen oder nicht – nicht aus. Ihre Bereitschaft sich auf das Thema einzulassen und tatkräftig alle SEO Maßnahmen zu unterstützen ist ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg in der Suchmaschine.

 

Ein weiterer Grund auf zwei Pferde zu setzen, sprich Inhouse und Agentur, ist dass man eine Art gegenseitige Kontrolle hat und fehlende Kenntnis umgehend diskutiert und verbessert werden kann. Sie laufen nicht Gefahr blind in eine Richtung zu stolpern und am Ende auf das falsche Pferd gesetzt zu haben.

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Qualität für Inhouse und Agentur ist das Team an sich. Wenn die Atmosphäre in der Agentur nicht befruchtend ist, wird der “Agenturler” keine gute Leistung bringen. Umgekehrt, wenn der interne Mitarbeiter nicht ausreichend von seinem Unternehmen supportet wird und mehr oder weniger als einziger Pionierarbeit leisten muss, ohne vom Chef und den Kollegen die nötige Rückendeckung zu erhalten, wird auch dieser scheitern.

Kommentare

Sag uns deine Meinung! Jetzt antworten