Welche online Marketing Kanäle?

Welche Online-Marketingkanäle sind die Besten für Ihr Unternehmen? Marketing Kanäle – wir listen sie auf!

21. September 2016

Unser umfangreicher Leitfaden soll Ihnen dabei helfen, Antworten auf alle brennenden Fragen zu einer erfolgreichen Online-Marketing-Strategie zu finden. In den kommenden Monaten werden wir dazu in jeder zweiten Woche einen neuen Artikel bereitstellen, den Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

 

Im folgenden Beitrag zeigen wir Ihnen, auf welche Online-Marketingkanäle Sie setzen sollten, um den größtmöglichen Erfolg zu erreichen.

 

 

Auf welche Online-Marketingkanäle sollten Sie setzen?

Mal Hand aufs Herz: Wie viele Online-Marketingkanäle nutzen Sie eigentlich? Eine eigene Webseite? Sicherlich. Suchmaschinenmarketing, E-Mail-Newsletter oder Social-Media-Plattformen? Vermutlich ebenfalls. Aber wie sieht es wohl mit Affiliate-Marketing oder Online-PR aus? Sollten Sie sich als Verantwortliche(r) in einem klein- oder mittelgroßen Unternehmen bereits intensiv mit letzteren Methoden beschäftigt haben, stellen Sie eine absolute Ausnahme dar. Bedenkt man allerdings, dass eine erfolgreiche Marketing-Kampagne unbedingt auf eine crossmediale Nutzung verschiedenster Marketingkanäle setzen sollte, kann sich eine zu große Einschränkung der verwendeten Methoden als äußerst kritisch erweisen. Häufige Ursachen dafür liegen unter anderem in einer fehlenden Bekanntheit der Instrumente oder im mangelnden Glauben an deren Erfolg.

 

Die folgende Übersicht soll Ihnen aus diesen Gründen dabei helfen, Grundkenntnisse über die gängigsten Online-Marketingmethoden und deren Eignung für spezifische Zielsetzungen zu gewinnen. Welche Online-Marketingkanäle für Sie relevant und erfolgsversprechend sind, ist dabei die entscheidende Frage. Eine Full-Service-Agentur kann hierbei sicherlich helfen – oder Sie probieren es selbst aus. Ob Sie einem Freelancer, der nur Webdesign mit einer „SEO Grundoptimierung“ anbietet, ihr Vertrauen schenken, sollte allerdings gründlich überlegt sein!

 

 

Die wichtigsten Online-Marketingmethoden für Ihren Betrieb

Das Ziel des Online-Marketings unterscheidet sich dabei nicht von der „klassischen“ Offlinewerbung: Eine möglichst große Anzahl an zielgruppenrelevanten Personen soll das eigene Unternehmen bei einem möglichst effektiven Kosten-Nutzen-Verhältnis (die maximale Anzahl an Leads zu einem minimalen Preis) aktiv positiv wahrnehmen – entweder zu konkreten Suchanfragen oder als Branding. Als zentrale Aufgaben fungieren entsprechend Maßnahmen wie die passende Auswahl an Kanälen, die umfassende Auswertung der Erfolge (Tracking), eine anschließende Evaluation der Ergebnisse, die Optimierung der Kampagne sowie deren Skalierung. Genau hierbei kann eine professionelle Agentur helfen, um den Erfolg der Werbevorhaben sicherzustellen.

 

 

Paid Advertising

Die klassische Online-Werbung setzt auf Display Advertising in Form von Bannerwerbungen, Text- und Grafikeinblendungen, Sponsered Content oder Videoanzeigen auf fremden Webseiten in Austausch gegen eine Bezahlung. Die geschalteten Anzeigen sollen dabei entweder die Besucher auf das eigene Angebot locken oder grundsätzlich die Bekanntheit der Marke erhöhen. Um negative Assoziationen zu vermeiden, welche die gewünschte Wirkung ins Gegenteil verkehren, sollte allerdings auf allzu aufdringliche Werbung wie seitenfüllende Pop-ups verzichtet werden. Wird dies beherzigt, eignet sich Paid Advertising primär für alldiejenigen, die Ihre Markenbekanntheit erhöhen wollen. Neben dem etablierten Modell des Cost-per-Klick (CPC) hat sich zu diesem Zweck zunehmend eine Vergütung auf Basis eines festen Betrages pro 1000 Einblendungen bewährt (Cost-Per-Mille; CPM). Zu den größten Anbietern zählen Google AdWords (mit weiteren Plattformen z.B. Youtube), Facebook, Twitter und viele weitere.

 

 

E-Mail-Werbung

Auch die E-Mail-Werbung, ein weiterer absoluter Klassiker des Online-Marketings, erfreut sich nach wie vor dank bedeutender Erfolge allergrößter Beliebtheit. Die gängigste Methode ist der regelmäßige Versand von E-Mailnewslettern mit interessanten, informativen oder unterhaltsamen Neuigkeiten des Unternehmens, für die sich alle potentiellen Kunden einfach durch die Angabe Ihrer E-Mailadresse anmelden können. Die zielgerichtete Ansprache der relevanten Zielgruppe gibt Ihren Kunden das Gefühl, immer auf dem aktuellen Stand gehalten zu werden und kann die Sicht auf Ihr Unternehmen entsprechend nachhaltig zum positiven beeinflussen. Das Angebot von E-Mailnewslettern sollte entsprechend von jedem Unternehmen genutzt werden: bei einem äußerst geringen Kostenaufwand unterstützen E-Mail-Newsletter sowohl die User-Bindung (Customer Relationship Management; CRM) als auch den damit verbundenen langfristigen Kundenwert, insofern Informationen zu Produktneuheiten oder Angeboten alte Bestandskunden zu wiederholten Kaufhandlungen animieren können (Customer-Lifetime-Value; CLV).

 

Da Sie mit Ihren Key Customers mit hoher Wahrscheinlichkeit in ständigem Kontakt stehen, machen Newsletter für diese allerdings wohl weniger Sinn. Aber was ist mit den alten Leads, die Sie schon seit Jahren mal wieder anrufen wollten, es aber zeitlich einfach nicht geschafft haben? E-Mail Marketing ist hier eine effektive Lösung. Für wen ist E-Mail Marketing also interessant? Für jeden! Wenn Sie wachstumsorientiert sind, sollten Sie E-Mail Marketing daher unbedingt nutzen. Wenn Sie auf eine „ganzheitliche Marketingstrategie“ setzen, kann eine Agentur Sie auch hier allumfassend beraten.

 

 

Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising; SEA)

Das Search Engine Advertising, die Pay-Per-Click Werbung (PPC) oder schlicht die Sponsored Search umfasst das Schalten von Werbeanzeigen in Suchmaschinen wie Google mit den dazugehörigen Werbesystemen (Google AdWords & Co.). SEA ist als Unterkategorie des Paid Advertising zu betrachten. Um Besucher auf das eigene Angebot zu locken, erscheinen dazu über und unter der organischen Suche die Anzeigen der teilnehmenden Unternehmen – wir beziehen uns hier konkret auf die Google Suche, da diese mit einem Marktanteil von 90%  mit Abstand die größte Suchmaschine darstellt. Die Position der Anzeige richtet sich dabei nach dem zuvor festgelegten Maximalbetrag, den die betreffenden Dienstleister wie „Google AdWords“ pro Klick auf die Reklame erhalten. Die Kosten pro Klick hängen dabei unter anderem vom Qualitätsfaktor des verwendeten Keywords ab und reichen von wenigen Cent bis hin zu knapp 60 Euro für den aktuell teuersten Begriff „Outplacement“. Suchmaschinenwerbung ermöglicht die methodische Ansprache von potentiellen Kunden zu spezifischen Themen bei absoluter Kontrolle und Einsicht in die Erfolge und sollte entsprechend von Unternehmen, die bei variablem Budget gezielt neue Kunden gewinnen wollen, verwendet werden.

 

 

 

Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing bezeichnet eine Kooperationsform zwischen zwei Unternehmen, bei dem ein Verkäufer (Merchant) seine Produkte über verschiedene Werbeelemente wie Werbebanner auf der Webseite des sogenannten „Publishers“, „Affiliates“ oder „Vermittlers“ promotet. Der Verkäufer profitiert entsprechend von der vom Publisher bereitgestellten, zielgruppenkonformen Webpräsens, wohingegen letzterer bei erfolgreichem Verkaufsabschluss innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens eine zuvor vereinbarte Provision erhält. Affiliate-Marketing kann für Sie sinnvoll sein, wenn Sie Ihre Zielgruppenreichweite erhöhen möchten, pauschale Abgaben allerdings unattraktiv erscheinen und Sie lediglich im Falle von erfolgreichen Verkäufen einen Beitrag zahlen möchten. In diesem Fall sind sogenannte „Affiliate-Netzwerke“ wie Zanox oder affili die richtige Adresse.

 

Eine moderne Version des Affiliate-Marketings stellt dagegen die Kooperation mit Bloggern dar: Blogger genießen bei Ihren Lesern eine besonders hohe Reputation und ein großes Maß an Vertrauen. Eine Empfehlung Ihrer Produkte oder Dienstleistungen durch einen Blogger, der zu passenden Themen schreibt, ist aus diesen Gründen besonders erfolgsversprechend. Vielen Bloggern ist allerdings noch gar keine Monetarisierung in den Sinn gekommen. Es könnte sich daher als überaus lohnenswert erweisen, mit genau diesen Kontakt aufzunehmen und über eine potentielle Zusammenarbeit zu verhandeln.

 

 

Online-PR

Online-PR umfasst (in einem engen Verständnis) vor allem die Herausgabe von digitalen Pressemitteilungen auf geeigneten Presseportalen, -verteilern und -verzeichnissen. Aber auch die Platzierung von Artikeln in relevanten Online-Medien mit hoher Reichweite sowie die direkte Kontaktaufnahme mit Journalisten kann sich für Sie als lohnenswert erweisen. Der große Vorteil von Berichten über Ihr Unternehmen in Fach- oder Publikumszeitschriften ist vor allem die wahrgenommene Unabhängigkeit der Berichterstattung: Die Leser werden spannende Berichte über Produktneuigkeiten oder Ereignisse in Ihrem Unternehmen weniger als Werbung wahrnehmen und dem Geschriebenen folglich mehr Vertrauen schenken. Ein Bericht in einem großen Fachmagazin oder einer Tageszeitung ist daher für jedes Unternehmen Gold wert. Zusätzlich entstehen Synergien, welche sich positiv auf Ihre organischen Suchmaschinen Ergebnisse auswirken – auch hier kann man viel richtig und viel falsch machen – sodass eine Beratung im Vorfeld empfehlenswert ist.

 

 

Listung auf fremden Webseiten

Als indirekte Werbemethode bietet sich die Listung Ihres Unternehmens auf einer branchenrelevanten Webseite an. Durch den Eintrag auf Seiten von Verbänden, Interessensgemeinschaften oder Branchenportalen erhalten Sie einen wertvollen Backlink sowie gleichzeitig die Möglichkeit, von potentiellen Interessenten auf den betreffenden Seiten gefunden zu werden. Die Angebote und der Informationsumfang variieren nach Anbieter und reichen von einfachen kostenlosen Nennungen Ihres Unternehmens bis hin zu kostenpflichtigen detaillierten Beschreibungen.

 

 

Virale Marketingaktionen

Virale Marketingaktionen zielen darauf ab, durch besonders kreative, kontroverse und teilweise interaktive Web-Inhalte die Bekanntheit des Produktes selbstständig und rasant über Mund-zu-Mund-Propaganda wie ein Virus zu verbreiten. Im Idealfall erhalten Sie und Ihr Angebot die grenzenlose öffentliche wie massenmediale Aufmerksamkeit, mit der Sie sich und Ihr Produkt dauerhaft in das kulturelle Gedächtnis der Gesellschaft einbrennen können. Erwähnt werden sollte allerdings, dass passive virale Marketingaktionen nur dann erfolgreich sind, wenn deren Inhalte auch kontinuierlich von einer großen Anzahl an Personen über soziale Netzwerke verbreitet werden. Aktive virale Marketingaktionen, bei denen der Urheber den Inhalt selbst aktiv verbreitet, können dagegen besonders kostspielig ausfallen. Des Weiteren sind sie häufig mit einem hohen Risiko verbunden und können bei ungünstigem Verlauf eine negative Wirkung für Ihr Unternehmen zur Folge haben.

 

 

Suchmaschinenoptimierung

Die Suchmaschinenoptimierung oder Search-Engine-Optimization (SEO) ist wohl eine der wichtigsten Online-Marketingmaßnahmen und für jedes Unternehmen von Beginn an unvermeidbar. Denn nur wer über die organische Suche auf Google, Yahoo, Bing & Co. gefunden wird, kann auch den Traffic generieren, den er verdient. Die Suchmaschinenoptimierung umfasst daher alle Maßnahmen, mit denen Sie zu bestimmten Keywords in den Suchmaschinen möglichst hoch gelistet werden.

 

 

Social-Media-Marketing

Auch wenn Deutschland einer aktuellen Studie zufolge bei der Nutzung sozialer Netzwerke noch als absolutes Entwicklungsland anzusehen ist, nutzt vor allem ein Großteil der jüngeren Generationen Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und Co. Diese können von Ihnen dazu genutzt werden, bei geringem Kosteneinsatz direkt und unmittelbar mit allen Interessierten auf Augenhöhe zu kommunizieren, Fragen zu beantworten, auf Beschwerden zu reagieren und über interessante Neuigkeiten zu informieren. Social-Media-Marketing kann auf diese Weise die Bekanntheit des eigenen Unternehmens erhöhen, das Image verbessern, eine langfristige Kundenbindung sicherstellen, die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen fördern sowie zuletzt die Conversion-Rate erhöhen.

 

Darüber hinaus erhalten Sie zunehmend die Möglichkeit, auf sozialen Plattformen wie Facebook aktiv zu werben. Neben den beinahe schon klassischen Kommunikationskanälen im Web 2.0 gewinnt dabei vor allem Youtube eine immer größere Bedeutung: Über den eigenen Unternehmenskanal können Videos wie der aktuelle Imagefilm hochgeladen und von Milliarden Nutzern angesehen werden. Im B2B-Bereich bietet sich zusätzlich der Netzwerkaufbau auf bekannten Plattformen wie Xing oder LinkedIn an, mit denen Sie wertvolle Kontakte zu möglichen Geschäftspartnern aufbauen können.

 

 

Content-Marketing

Die Redensart „Content is king“ ist im Online-Marketing bereits ein alter Hut. Trotzdem hat sich an deren Aktualität bis heute nichts geändert. Inhalte über Plattformen wie dem eigenen Blog zu liefern, die interessant, informativ, lehrreich, spannend oder einfach nur amüsant sind, ist nicht nur für Suchmaschinen ein zentraler Faktor, Ihr Unternehmen hoch zu bewerten. Zwar können potentielle Kunden damit nicht unmittelbar zum Kauf motiviert werden, allerdings helfen hochwertige Inhalte dabei, eine möglichst große Anzahl an Personen der gewünschten Zielgruppe auf Ihr Angebot zu locken und deren Interesse zu wecken. Dadurch, dass Sie zu relevanten Themen Informationen bereitstellen, weisen Sie sich als erfahrene Experten auf dem Gebiet aus und gewinnen so Vertrauen und die Möglichkeit, eine langfristige Kundenbeziehung aufzubauen. In Verbindung mit einer Call to Action wie einer Newsletter-Anmeldung können Sie so die Wahrscheinlichkeit des erfolgreichen Verkaufsabschlusses massiv erhöhen.

 

 

Webseite

Eine qualitativ hochwertige Webseite ist die Grundvoraussetzung für den Erfolg eines jeden Unternehmens in der digitalisierten Welt. Das Herzstück Ihres Online-Marketings sollte entsprechend optimal auf Ihre Zielgruppe ausgelegt sein. Zu den relevanten Kriterien zählen unter anderem das Design, die technische Umsetzung oder die Pflege. Die eigene Webseite kann dabei sowohl neue Kunden für Ihr Produkt begeistern als auch alte Bestandskunden weiterhin an Ihr Unternehmen binden. Neue Kunden können allerdings nur dann gewonnen werden, wenn Ihre Webseite auch im Internet auffindbar ist. Eine Kombination von verschiedenen Marketingmethoden wie Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung und Online-PR ist daher unvermeidbar, um Ihre Webseite bekannt zu machen.

 

 

Whitepaper-Marketing

Whitepaper-Marketing bezeichnet die Anfertigung hochwertiger Inhalte in Form von Whitepapern oder vergleichbaren Textquellen wie eBooks, die durch Angabe der eigenen E-Mailadresse und anschließender Bestätigung heruntergeladen werden können. Dadurch erhalten Sie die Adressen von hochqualifizierten Interessierten, die Sie in Ihre E-Mail-Marketingaktivitäten mit aufnehmen können. Das Angebot von Whitepapern ist vor allem für B2B-Dienstleister interessant, welche Kontaktdaten von aktiven Nutzern erhalten möchten, die sich für den angebotenen Bereich interessieren und demgemäß besonders empfänglich für die eigenen Leistungen sind.

 

 

Influencer-Marketing

Influencer sind Meinungsführer, die aufgrund Ihrer Bekanntheit und Reputation die Entscheidungen ihrer „Follower“ maßgeblich beeinflussen. Typische Influencer sind bekannte Personen auf Plattformen wie Youtube (sogenannte Youtuber), Twitter, Facebook oder eigenen Blogs.

 

Als Markenbotschafter und Multiplikatoren bieten Influencer in Zeiten des Vormarsches von Social-Media-Kanälen die Möglichkeit, vor allem jüngere Zielgruppen optimal anzusprechen. Viele Influencer sind zu diesem Zweck bereits in darauf spezialisierten Agenturen verzeichnet. Weitere Influencer können dagegen über Tools wie socialmention gefunden werden. Sie sollten allerdings stets darauf achten, dass die thematische Ausrichtung des gewählten Influencers mit ihrem Angebot in Übereinstimmung steht. Werbung für ein neues Sportgerät macht auf einem Kanal, der sich auf Mode spezialisiert hat, wenig Sinn.

SIE KÖNNEN SICH BEI UNS BEDANKEN!

Sofern Ihnen der Artikel geholfen hat, können Sie sich mit wenig Aufwand revanchieren!

 

Bitte hinterlassen Sie uns eine positive Bewertung.

 

Falls Sie Fehler entdecken oder ein Artikel unvollständig ist, freuen wir uns über einen Kommentar.

Bewertung erstellen

Kommentare

Sag uns deine Meinung! Jetzt antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.