Mit Landeseiten Produkte und Dienstleistungen zielgerichtet in Suchmaschinen platzieren – wir zeigen, worauf es ankommt!

23. Mai 2016

Warum ist die Erstellung von Landingpages für Ihre Google / AdWords Werbung wichtig?

Landeseiten sind dazu gedacht, dem Besucher eine einfache und genau auf seine Erwartungen angepasste Webseite zu präsentieren, nachdem er eine AdWords Anzeige bzw. ein organisches Suchergebnis besucht hat. Sie stellen also Seiten dar, die auf nur einen oder wenige Suchbegriffe optimiert sind, um von Suchmaschinen wie Google als relevant eingestuft zu werden.

 

Durch die korrekte Nutzung von Landeseiten gelangt der Suchende, bspw. bei der Suche nach einem Produkt, nicht auf der Startseite des Herstellers, sondern direkt auf der Produktseite, welche die Landingpage darstellt. Hier kann der potentielle Kunde seinem Interesse am Produkt ohne Umwege nachkommen und erlangt aus Sicht der Suchmaschine das „bestmögliche Sucherlebnis“.

 

Landingpages sind daher die richtige Wahl, wenn Neukunden via Google gewonnen werden sollen. Bei der Erstellung der Landeseiten muss neben dem Aufbau auch darauf geachtet werden, dass sich die Seiten nicht zu ähnlich sind, da es sonst passieren kann, dass die Webseiten herabgestuft oder sogar komplett aus dem Index genommen werden. Die Seiten sollten daher smart und individuell erstellt werden. Wenn sie nur der Optimierung Ihrer AdWords Kampagne dienen sollen, wäre es ratsam, nicht alle Landeseiten zu indexieren.

 

Im zweiten Teil dieses Artikels wird die technische Umsetzung und die daraus resultierenden positiven Effekte auf Ihre AdWords Kampagne und natürliche Google Suche erläutert.

 

 

Wie sie Ihre Website / Landingpage für Google Werbung optimieren

Vor der Erstellung einer Landeseite sollten Sie sich vollkommen klar sein, was Sie damit überhaupt bezwecken wollen. Sie möchten Ihren potentiellen Kunden, für den Sie durch seinen Klick auf Ihre AdWords Anzeige bereits Geld bezahlt haben, zum Kauf, zur Anmeldung oder zu einer Anfrage bewegen.

 

Wenn Sie Kunden über AdWords Werbung gewinnen möchten, könnte sich das folgende System für Sie bewähren:

 

Für jede Anzeigengruppe (mit nennenswertem Umsatz) in Ihrer Kampagne erstellen Sie eine separate Landeseite. Für jede dieser Landeseiten gibt es nun einige Keywords, auf die sie optimiert werden sollte (Keywords mit nennenswerten Klickzahlen). Die Anzeigen der Anzeigengruppen werden nun auf die jeweilige Landeseite verlinkt. Die potentiellen Kunden „landen“ nun also nicht mehr auf Ihrer Startseite, sondern auf einer Seite, die sehr genau zu ihrer ursprünglichen Suche passt.
Sollten Sie AdWords Anzeigen nicht nutzen, aber dennoch Ihre Position in der Google Suche verbessern wollen:

 

Nutzen Sie Google’s Keywordplanner und/oder richten Sie die Google Webmastertools ein, um für Sie relevante Suchbegriffe zu ermitteln.

 

Bevor es an den technischen Aufbau geht, möchte ich noch einige Tipps zur Struktur geben. Ihre Landingpage sollte eine konkrete Aufforderung zum Handeln enthalten (Call to Action). Fordern Sie die Besucher dazu auf, sich anzumelden oder sich von Ihnen beraten zu lassen. Sie sollten dazu auch einen Grund (z.B. einen echten Mehrwert für den Kunden – Prospekt, kostenlose Infos / Beratung) liefern.

 

 

Landingpage Erstellung Leitfaden & technischer Aufbau

SIE KÖNNEN SICH BEI UNS BEDANKEN!

Sofern Ihnen der Artikel geholfen hat, können Sie sich mit wenig Aufwand revanchieren!

 

Bitte hinterlassen Sie uns eine positive Bewertung.

 

Falls Sie Fehler entdecken oder ein Artikel unvollständig ist, freuen wir uns über einen Kommentar.

Bewertung erstellen

Kommentare

Sag uns deine Meinung! Jetzt antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.