Homepage kostenlos erstellen mit Anbieter ohne Werbung.

Homepage kostenlos erstellen – Anbieter ohne Werbung?

21. November 2018

Homepage kostenlos – worauf sollte man achten?

Eine Webseite ist heutzutage wohl für jedes Unternehmen eine Pflichtkür. Fast alle Kunden informieren sich im Internet über Firmen, bevor sie diese aufsuchen. Natürlich hat nicht jede Firma das nötige Budget um eine Webagentur einen professionellen Internetauftritt erstellen zu lassen – sprich die Homepage sollte kostenlos sein. Sie brauchen für die vorgestellten Anbieter und Funktionen keine Programmierkenntnisse.

 

Hierbei muss man unterschieden zwischen komplett kostenlos und lediglich kostenloser Seite. Doch was bedeutet das? Sie können beispielsweise mit WordPress kostenlos eine Homepage erstellen, diese braucht aber Speicherplatz um im Internet erreichbar zu sein und eine URL also Internetadresse, diese müssen Sie gesondert bei einem geeigneten Anbieter buchen. Das bedeutet Sie müssen einen Hostinganbieter finden, wo Sie Ihre Seite unterbringen. (Sofern Sie nicht einen eigenen Server haben.)

 

Viele Anbieter kostenloser Internetseiten bieten nicht nur die kostenlose Seite, sondern auch die Domain und der Speicherplatz sind inklusive im Nulltarif. Warum Sie aber lieber auf erstere Lösung zurückgreifen und zu einem günstigen Tarif beispielsweise bei 1&1 oder Strato eine Domain und Speicherplatz buchen sollten erklären wir später.

 

 

Die Komplett kostenlosen Anbieter

Warum man als Firma nicht auf einen kostenlosen Homepagebaukasten zurückgreifen sollte. Wenn Sie ein Verein sind oder ein Unternehmen betreiben, sollten Sie aus den folgenden Gründen nicht die Homepage kostenlos erstellen.

 

Sicher ist es schön Geld zu sparen aber wenn Sie durch eine schlechte Internetpräsenz die keine Seriosität ausstrahlt hinterher keine neuen Kunden bekommen und Besucher verlieren, dann sollte man die Homepagekosten der Geschäftsschädigung entgegenrechnen. Hier kommen Sie schnell zu dem Ergebnis, dass man hier zwar sparen kann, wie beispielsweise indem man auf einen Designer verzichtet aber deshalb nicht an Auftritt, Design und eigener URL-Adresse sparen sollte.

 

Eine Homepage komplett kostenlos zu betreiben sollten Sie für Ihr Hobby oder im besten Fall für Privatseiten nutzen.

 

 

Vorteile kostenlose Homepage

  • keine Kosten
  • eigene Webseite

 

Nachteile kostenlose Homepage

  • Namen des Anbieters in der Domain
  • keinen Wert für Suchmaschinen, sprich es ist unheimlich schwer die Seite für die Suchmaschine zu optimieren und ein gutes Ranking zu erreichen
  • wirkt auf Kunden und Besucher unseriös
  • lange Domainnamen sind schwer zu merken und sehen auf der Visitenkarte nicht schön aus
  • oft wird auch noch zusätzlich Werbung von fremden Anbietern oder dem Homepagekasten-Betreiber eingeblendet, was nicht nur unseriös ist, sondern den Besucher durchaus stört

 

 

bekannte Homepage-Anbieter

 

WordPress die beste Alternative

Der perfekte Mittelweg zwischen immensen Kosten und seriösem Internetauftritt heisst WordPress. Hierbei handelt es sich um ein CMS d.h. Contentmanagement-System, welches kinderleicht zu bedienen ist. Auch hierfür brauchen Sie, sofern Sie auf ein vorhandenes kostenloses Theme (Vorgestaltetes Design einer Seite) zurückgreifen keine Programmierkenntnisse.

 

Die meisten Webdesigner greifen übrigens auch auf WordPress zurück. Das liegt daran, dass WordPress von der Programmierung perfekt ist und wie Sie gleich sehen werden jede Menge unschlagbare Vorteile bereit hält. Der wohl größte Vorteil neben vielen atemberaubenden Designs ist, dass Suchmaschinen, obwohl WordPress kostenlos ist, die Seiten mit gutem Inhalt trotzdem als extrem wertvoll schätzen. Hierdurch haben Sie gute Chancen, in den Ergebnissen bei Suchmaschinen wie Google nach oben zu kommen und neue Besucher bzw. Kunden zu gewinnen.

 

 

Vorteile WordPress auf einen Blick

  • kostenlose Opensource
  • viele Designs kostenlos wählbar
  • extrem sicher
  • sehr leicht zu bedienen und Inhalte zu erstellen
  • Suchmaschinen lieben WordPress

 

kostenlose Themes für WordPress

Sie haben bei WordPress Unmengen kostenloser Themes, welche Sie frei nutzen können. Diese sind nicht nur kostenlos, sondern haben auch noch ein hochwertiges Design. Da klickt man gerne drauf! Aber wie das so oft bei kostenlosen Dingen ist, gibt es auch hier unterschiedliche Anbieter, die unterschiedliche Services bereitstellen. Damit Sie das verstehen. WordPress ist eine Art Plattform, nun gibt es Anbieter die hierzu das Design stellen. Anhand der Bewertungen und Downloadzahlen finden Sie aber in der Regel schnell einen guten kostenlosen Anbieter, der ein schickes Design ohne Einschränkungen bietet.

 

Da fehlen Ihnen eigentlich nur noch schöne Bilder und es kann losgehen! Wenn Sie ein wenig in den WordPress-Themes stöbern möchten, lohnt sich ein Besuch hier: WordPress Themes

 

Bei technischen Fragen haben die kostenlosen Themes eine kleine Schwäche, es gibt außer dem WordPress-Forum keinen echten Ansprechpartner. Dafür ist die WordPress-Community riesig groß und hält immer schnell eine Antwort auf Fragen bereit.

 

 

bezahlte Themes bei WordPress

Auch bei WordPress kann man entweder einen Designer engagieren oder auf die riesige Datenbank an Themes zurückgreifen. Warum kosten manche Themes Geld? Das erklärt sich ganz leicht. Diese Themes haben nicht nur einen technischen Support, der Ihnen hilft, wenn Sie Schwierigkeiten haben. Sondern Sie können in den meisten Fällen auch noch das Design modifizieren. Wir werden in einem gesonderten Blogartikel über WordPress auf Funktionen und Anbieter eingehen. Für einen ersten Blick empfehlen wir Ihnen Divi. Hier können Sie Ihr Design ohne irgendwelche Kenntnisse intuitiv mit einer Vielzahl an Möglichkeiten umgestalten und Ihren Wünschen anpassen. Die Auswahl ist unglaublich und die Spezialfunktionen überzeugen. Einfach mal einen Blick riskieren: Divi das ultimative WordPresstheme

 

 

eigenes Design

Um ein eigenes Design zu entwerfen, brauchen Sie entweder wie eben genannt ein Theme, dessen Design Sie verändern können oder Sie brauchen CSS und HTML Kenntnisse. Dennoch können Sie erstmal mit einem passenden kostenlosen Theme starten und später einen Designer ranlassen. Wenn Sie ein Angebot für eine eigene Webseite haben möchten, dann können Sie uns gerne ansprechen.

 

 

Speicherplatz und Domain

Abschließend kommen wir noch zur eigenen Internetadresse und dem Speicherplatz für Ihre Webseite. Eine eigene .de Domain gibt es bei Strato momentan schon ab 0,20€ im Monat. Das passende WordPress-Starterpaket mit ausreichend Speicher und Geschwindigkeit ab 1 Euro im Monat. Zusammengerechnet sind das 14,40 € im ersten Jahr. Dieses Geld sollte doch wohl jede Firma besitzen ? Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Homepage egal ob kostenlos oder nicht.

SIE KÖNNEN SICH BEI UNS BEDANKEN!

Sofern Ihnen der Artikel geholfen hat, können Sie sich mit wenig Aufwand revanchieren!

 

Bitte hinterlassen Sie uns eine positive Bewertung.

 

Falls Sie Fehler entdecken oder ein Artikel unvollständig ist, freuen wir uns über einen Kommentar.

Bewertung erstellen

Kommentare

Sag uns deine Meinung! Jetzt antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.